Farafin a ni Toubabou

Adrien Sina ist Künstler mit grosser Leidenschaft für Mali. Im Museum für Kulturen, Basel hat er eine Videoinstallation aufgebaut. Sie wird bei der Sonderausstellung Welten machen gezeigt. Adrien Sina porträtiert Schwarz- und Weiss mit Prinzipien des Austausch in einigen Videos aus Mali. Farafin steht für einen Einheimischen aus Mali und Toubabou für einen hilfsbereit weissen Doktor.

Er hatte sogar eine Ausstellung im Museum Langmatt, Baden. Dieses Kunstmuseum habe bisher nur für Bilder gekannt. Adrien Sina arbeitet und lebt in Paris in London. Ich füge den Beitrag die Beschreibung seiner Ausstellung bei.

Das Bild von diesem Beitrag zeigt Schlammfärberei auf Stoff, die in den Dörfern der Banini in Mali hergestellt werden. Diese werden ebenfalls auf der Ausstellung gezeigt.

Hier die Adresse des Künstlers

Adrien Sina
ad@adrien-sina.net
adrien-sina.net

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.